zurück

Unterwegs

Ein betagter Eremit wurde einst eingeladen,
am Hofe eines der mächtigsten Könige seiner Zeit zu erscheinen.
"Ich beneide dich heiligen Mann, der du dich mit so wenig zufrieden gibst", 
sagte der König.

"Ich beneide Eure Majestät, die sich mit noch weniger zufrieden gibt als ich", 
antwortete der Eremit. 
"Was willst du damit sagen? Dieses ganze Land gehört mir", 
sagte der König gekränkt. 
"Genau", sagte der alte Eremit.

"Ich habe die Musik der Sphären, 
ich habe die Flüsse und die Berge der ganzen Welt. 
Ich habe den Mond und die Sonne, 
weil ich Gott in meiner Seele trage. 
Eure Majestät hingegen hat nur Ihr Königreich."

Paulo Coelho